Kategorie: Shopping

HannoFAIR-Shopping macht uns glücklich – Shelley’s Concept Store

Ach du graue Herbstzeit, kannst einem manchmal ganz schön auf das Gemüt schlagen… Wir haben das ultimative Mittel zur Aufmunterung – Shopping 😉

Wir drei lassen einfach die Sonne in unseren Kleiderschrank einziehen und vertreiben so das regnerische, ungemütliche Wetter. Um euch zu zeigen, wo in und um Hannover wir das tun, stellen wir euch in der nächsten Zeit ein paar tolle Läden vor.

Den Anfang machen wir heute in der Region, genauer gesagt in Laatzen. Hier führt unser Weg in Shelley´s CONCEPT STORE. Da gibt es nicht nur die bezaubernde Inhaberin Sabrina Teuber, sondern auch ganz viele tolle Produkte!

Weiterlesen

Hildegard Braukmann – Hannoverleben goes Beauty

Wir drei Frauen quatschen privat natürlich doch gerne mal über das ein oder andere Beauty-Thema. Dieses Mal hat es uns jedoch besonders gefreut, denn es ging um ein hervorragendes regionales Unternehmen: HILDEGARD BRAUKMANN.

Unsere Elke hatte die Chance am Haustag in der Zentrale einen exklusiven Einblick zu bekommen und fand es einfach nur himmlisch. Lest selbst mehr über das Unternehmen und welche Erfahrungen sie gemacht hat 😉

Welche Produkte?

Ehrlich gesagt kannte ich (Elke) die Produkte von HILDEGARD BRAUKMANN nur dem Namen nach und dachte bis vor zehn Monaten, es sei eine Luxus-Kosmetiklinie für „gut betuchte ältere Damen“. Auch wenn es sich um eine Traditionsmarke handelt, die seit 50 Jahren in Großburgwedel bei Hannover ihren Sitz hat, stellt das Unternehmen moderne Kräuterkosmetik mit abgestimmten Linien für jeden Hauttyp und jedes Alter her. Auch dekorative Kosmetik ist mit COLOURED EMOTIONS im Sortiment vertreten.

Wer?

Hildegard Braukmann war eine echte Powerfrau: Kosmetikern, Unternehmerin und Stifterin. 1935 hat sie sich in Berlin selbstständig gemacht und nahm 1945 nach Kriegsende ihr Gewerbe wieder auf. In der Hochphase des deutschen Wirtschaftswunders gründete sie 1962 in Großburgwedel das nach ihr benannte HILDEGARD BRAUKMANN Kräuter-Kosmetik-Unternehmen, das sie bis zu ihrem 78. Lebensjahr 1990 führte.

Wie kam es zum Kennenlernen?

Bei einer meiner Stadtführungen durch Hannover lernte ich Tina Kasten kennen. Als wir uns am Ende der Tour unterhielten, erzählte sie mir, dass sie selbständige Kosmetikerin sei und voll und ganz auf die Produkte von HILDEGARD BRAUKMANN schwöre. Genauso blendend wie sie, sieht auch ihre Mutter, Annette Kasten, aus. Beide kannten Hildegard Braukmann noch persönlich! Die beiden repräsentieren BRAUKMANN Kosmetik wirklich toll. Ich wurde von Tina Kasten zu ihrem Advent-Event eingeladen und bin seitdem Stammkundin!

Und weiter?

Bei meinen inzwischen regelmäßigen BRAUKMANN-Behandlungen bin ich im siebten Himmel. Reinigung, Pflege, Massage, anschließend ein leichtes Tages-Make-Up. Zu Hause geht es dann weiter mit den tollen Produkten, die für eine hochwertige Kräuterkosmetik erschwinglich sind und gefühlt ewig halten, weil weniger auftragen dann doch manchmal eben mehr ist!

Zu Besuch in der Zentrale

Am Haustag Ende September, in der Zentrale von HILDEGARD BRAUKMANN, durfte ich als Gast – in Begleitung von Tina Kasten – einen exklusiven Blick hinter die Kulissen werfen. Hier finden Entwicklung und Herstellung der tollen Kosmetik statt und auch das Beauty Center ist hier zu finden.

Im Beauty Center gibt für „sie“ und „ihn“ ganzheitliche Kosmetik als Wohlgefühl zum Kennenlernen, in Form von über 30 Gesichts- und Körperbehandlungen mit hochwertigen, sehr gut verträglichen Kräuterprodukten. Hier gibt es das gesamte HILDEGARD BRAUKMANN-Sortiment, das es sonst nur direkt bei den Kosmetikerinnen gibt. Bei speziellen Hautproblemen ist eine kompetente Beratung garantiert.

Natürlich gut

Im Beauty Center und bei den Kosmetikinstituten kommen ausschließlich die Profiserien BODY, INSTITUTE und PROFESSIONAL Plus zum Einsatz. Mit Interesse hörte ich, dass einige private Parfümerien wie z. B. „Liebe“ ebenfalls die Profiserie anbieten. (Über unsere Liebe zur Parfümerie LIEBE hatten wir ja schon berichtet! Artikel dazu hier) Für mich ist sicher, dass ich mich mit Rebecca und Meike dort zu einem Tagesurlaub mit Beauty Behandlungen anmelden werde!

Produktion und Sortiment

Die Produktion ist blitzeblank und das ganze zentral, hell und transparent gestaltet. Es gibt sogar einen Kräutergarten. Täglich verlassen ca. 300 Pakete das Haus. Es gibt 16 Produktlinien und um die 330 Produkte im Standardsortiment plus weitere Sonderartikel (Saisonartikel) und Artikel für die Kabine. So ist zum Beispiel bei der Drogeriekette Rossmann die BRAUKMANN-Standardserie zu finden.

Interessant fand ich ebenfalls die Pflegeserie „Jeunesse “ für die jugendliche Problemhaut (ich habe noch einen Teenager zu Hause) sowie die Serie „Mama und ich“ für die Zeit der Schwangerschaft und danach mit Baby (Hallo Meike).

Am Ende unseres Besuches wurden wir fachmännisch geschminkt und ich konnte die neuen Lippenstifte der Saison ausprobieren sowie das neue Pro Lift Serum für einen schnell sichtbaren Beauty-Wow-Effekt! 😉

Es war ein toller Tag und ich danke Tina und Annette Kasten sowie dem netten BRAUKMANN-Team in der Zentrale herzlich.

Was sagen Meike und Rebecca?

Meike:  Ich werde in der nächsten Zeit die komplette Linie „Mama und Ich“ mit Nika testen. Ich finde es richtig toll  Produkte zu haben die wir beide nutzen können. Ich bin schon total gespannt und werde berichten. 😉

Rebecca: Ich kannte Braukmann ebenfalls schon vorher, witzigerweise jedoch von einer Kosmetikerin aus Oldenburg und nicht aus Hannover 😉 Ich habe erst zu Weihnachten von einer guten Freundin Duschgel und Body Lotion bekommen und freue mich jeden Morgen aufs Neue 🙂 Für mich wird in Zukunft noch interessant sein, welche Produkte ich im Gesicht am besten anwenden kann, da ich viele Allergien habe.

Lothar John Tischkultur – Shopping beim Bloggerevent

Dibbern Geschirr bei Lothar John Hannover

Letzte Woche waren wir drei bei Lothar John Tischkultur in der Galerie Luise zum Bloggerevent eingeladen. Es gab eine Menge zu sehen, zu erfahren und natürlich zu shoppen, das kann dieses Mal vor allem Rebecca bestätigen 😉
Für alle, die das Geschäft noch nicht kennen: Schaut vorbei – ihr werdet begeistert sein! Warum? Lest selbst!

Das Team

Die Geschäftsführerin Inna und Social Media Experte Niklas erzählten uns zu Beginn mehr über das Geschäft und das Sortiment und nacheinander wurden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorgestellt, die an diesem Abend dabei waren… Es war ein großer Zusammenhalt zu spüren und Inna schwärmte auch von dem seit 2017 nur noch beratenden Firmengründer und Namensgeber Lothar John in den höchsten Tönen – er hilft und berät viel und man könne ihn jederzeit anrufen – das Logo ist übrigens seine originale Unterschrift! Aber auch nachdem sich alle Teilnehmer/innen etwas verteilten, stand das Team jederzeit zur Verfügung und beantwortete fachkundig alle unsere Fragen.

Tischkultur?

Wenn man zum ersten Mal das Wort “Tischkultur” hört, verbindet man damit vielleicht Großmutters schickes Porzellan, das insbesondere für Gäste auf den Tisch kommt. Mit Omas altem Porzellan hat das Ganze jedenfalls nichts zu tun! Schon alleine die bunte Dibbern Wand am Eingang war für uns ein Highlight – das Geschirr ist in wirklich jeder Farbe erhältlich! Wir wussten zwar, dass Lothar John einige Schätzchen im Laden hat, aber wie viele, war uns nicht klar. Hochwertige Qualität und ausgefallene, aber auch klassische Designs sind in Hülle und Fülle zu finden.

Unsere Errungenschaften

Rebecca legte sich endlich eine Stelton-Kanne zu, auf die sie schon seit Monaten ein Auge geworfen hatte und welche zwar ein echter Klassiker ist, aber auch in richtig vielen neuen Farben daherkommt.

Es gibt bei Lothar John jedoch auch die perfekten kleinen Geschenkideen, wie Tassen mit dem Anfangsbuchstaben, lustige Küchenhelfer, kleine Vasen oder aber die Zwitscherbox, die mit einem Bewegungsmelder ausgestattet, Vogelgezwitscher erklingen lässt und bei uns allen ein neues Zuhause gefunden hat.

Das junge Team von Lothar John berät gerne und informiert sich aber auch ständig über neue Trends, so dass man immer mal wieder vorbeischauen sollte, was es Neues gibt.

Richtig cool fanden wir auch noch die Platzsets von LIND DNA, die aus recyceltem Leder gemacht werden, sehr schön aussehen und aufgrund ihrer Form zu jedem Tisch passen.

Wenn man an stylischen Einrichtungsgegenständen dann (erstmal) genug gekauft hat, gibt es auch noch etwas Süßes hinterher: “Lakrids”, eine dänische Firma, die „herkömmliche“ Lakritze neu interpretiert, aber ihr doch irgendwie treu bleibt. Es gab unzählige Sorten und Michele zeigte uns, dass diese auch die optimale Begleitung zu Sekt und Wein sein können – ein Genuss! Um ein Sorten-Beispiel zu nennen: belgische weiße Schokolade und Passionsfrucht. Das hat sogar Meike überzeugt, die bekennende Lakritzhasserin ist (sehr zum Leidwesen von Rebecca, die wiederum bekennende Lakritzliebhaberin ist!).

 

Wir schwärmen und überlegen uns schon jetzt, was wir als nächstes kaufen. Dabei hat sich rausgestellt, dass unsere Lieblingsfarben so ganz unterschiedlich sind. Passt, denn Lothar John deckt einfach die ganze Palette ab.

Wenn ihr euch online inspirieren lassen mögt (bald ist Weihnachten!), Niklas betreut bei Lothar John die sozialen Medien und stellt euch regelmäßig die neusten Trends vor und schreibt auf dem Blog auch interessante Hintergrund-Geschichten zu den Firmen!

Wir danken für die Einladung und den rundum gelungenen Abend und freuen uns schon auf unseren nächsten Besuch!

Was sagen wir?

Meike: Ich war besonders von der Produktvielfalt begeistert, da ist wirklich für jeden etwas dabei. Da ich sehr gerne mit meinem Mann zusammen koche, werden wir auf jeden Fall nochmal bei den “Güde”-Messern stöbern.

Elke: Wenn ich schlechte Laune habe und Farben sehen will, dann gehe ich ab jetzt zu Lothar John und stell mich vor das Dibbern-Regal – Gute-Laune-Garantie! Wer hat gesagt, dass das Thema Porzellan und Tischkultur langweilig sei? Von wegen!

Rebecca: Ich habe zu Hause bereits eine Vase von Kähler und bin immer noch begeistert von dem Design… die nächste werde ich bestimmt bei Lothar John kaufen! Zudem habe ich zahlreiche Geschenkideen sammeln können, denn auch wenn “Tischkultur” es nicht erahnen lässt, es ist meiner Meinung nach auch für den Mann etwas dabei! Toller Nebeneffekt: Der Laden hinterlässt eine sehr wohlige Stimmung in einem 🙂

Unsere Tipps für Last-Minute-Geschenke

20160612_212719

Wer kennt es nicht? Eigentlich war man total gut organisiert und wollte dieses Jahr rechtzeitig alle Geschenke haben, doch dann kommt einem doch noch etwas dazwischen, es fällt einem noch eine Person mehr ein, die man beschenken möchte und schon kommt der Stress auf, den man eigentlich vermeiden wollte und man hetzt in die Stadt und hat keine Idee, was man kaufen soll. Für genau solch eine Situation haben wir versucht, uns noch tolle Last-Minute-Geschenke zu überlegen – einmal in den Laden rein, gekauft und trotzdem nicht 0815. Vielleicht ist ja auch für den ein oder anderen von euch noch etwas dabei 🙂

Weiterlesen